“Malteser Migranten Medizin” – wo Ärzte nur nach Herz helfen

"Malteser Migranten Medizin" - wo Ärzte nur nach Herz helfen
Foto: Der Westen

Köln. Auch in Deutschland gibt es Menschen, die nicht nicht krankenversichert sind. Bei der Malteser Migranten Medizin in Köln werden sie behandelt – umsonst und unter Wahrung der Anonymität. Möglich macht das ein Netzwerk aus gut 50 ehrenamtlichen und befreundeten Ärzten.

Wie kann ein so kleines Mädchen nur so laut husten? Unweigerlich kramt man in den Taschen nach einem Bonbon. Auch die robuste Tante schaut besorgt drein, derweil die stille Mama der Tochter die pinkfarbene Kapuzenjacke auszieht, den gestreiften Pulli und die Micky-Maus-Mütze ordentlich auf die Liege legt. „Emegül“, sagt die Tante zu Dr. Peter Stankowski und zeigt auf ihre Nichte. Emegül, fünfeinhalb, zarte 109 Zentimeter groß, 16,5 Kilo leicht, zwinkert zwischen zwei Hustenanfällen unter einer Flut dunkler Haare hervor und lässt sich geduldig untersuchen. Der Doktor fühlt an den dünnen Handgelenken, horcht den Brustkorb ab. Das Kind ist soweit ok, bis auf eine schwere Erkältung.

Dr. Stankowski arbeitet ehrenamtlich, so wie jeden Dienstag, wenn Kindersprechstunde ist, bei der Malteser Migranten Medizin in Köln.

Malteser Migranten Medizin Berlin
Aachener Str. 12
10713 Berlin-Wilmersdorf
Telefon: 030/82722600

Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs & freitags von 9 – 15 Uhr

Malteser Migranten Medizin